pro dessau-roßlau

Januar 2022

Zur Innenstadt

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das bundesweite Sterben des Innenstadthandels bereitet mir zunehmend Sorgen, weil damit ein Teil Lebensqualität in unseren Städten verloren geht. Ich fürchte, dass dieser Verlust durch Alternativangebote im Bereich Kultur, Sport und Gastronomie nicht ausgeglichen werden kann. Durch die Corona Pandemie verschärft sich der Trend hin zum Internethandel. Dieser Trend geht auch zu Lasten der Umwelt, denn die Zahl der Zustellerfahrzeuge wächst. Oft belasten Rücksendungen die Verkehrswege und damit die Umwelt zusätzlich. Während die Bundespolitik dieser Entwicklung tatenlos zusieht und dem Internethandel unlängst sogar auch von der Mehrwertsteuersenkung profitieren lies, gibt es in Dessau-Roßlau bemerkenswerte Initiativen der örtlichen Wirtschaft zur Stärkung des Innenstadthandels. Darauf möchte ich Ihre Aufmerksamkeit und Ihr Bewusstsein schärfen und verstärkt auf die regionale Wirtschaft lenken.

Der Citynetverband hat mit Unterstützung der Stadt eine Internetplattform geschaffen, auf welche die Händler der Stadt ihre Angebote vorstellen können. Dadurch haben die Kunden die Möglichkeit sich einen Überblick über das Angebot zu verschaffen, sich Artikel reservieren oder auch zustellen zu lassen. Das alles ist auf der Internetplattform

Citynet-online.de

möglich. Eine andere lobenswerte Initiative, die von den Stadtwerken initiiert wurde, ist der Anhalt-Gutschein, An dieser Initiative beteiligen sich inzwischen 30 lokale Händler, Gastronomen und Dienstleister. Der Anhalt-Gutschein kann unter

www.Anhalt-Gutschein.de

erworben werden und ist direkt bei den Gewerbetreibenden einlösbar. Dem Beschenkten steht es frei, wo oder wofür er seinen Gutschein einlöst: Ein leckeres Essen, Tickets für ein Sportevent, tolle Fotos oder gleich alles zusammen? Auch das geht, denn der Anhalt-Gutschein ist auch in Teilbeträgen einlösbar.

Der Anhalt-Gutschein kann über PC, Tablet oder Handy erworben und via E-Mail, SMS, WhatsApp und Co. verschickt oder ausgedruckt werden. Alternativ besteht auch die Möglichkeit die Gutscheine direkt vor Ort zu erwerben. Beim Händler kann der Gutschein dann elektronisch über eine App oder in Papierform eingelöst werden.

Wer als Händler oder Dienstleister neuer Partner für den Anhalt-Gutschein werden möchte, kann sich unter 0340-899 1038 direkt bei den Stadtwerken informieren. Ansprechpartner ist Sarah Girke, E-Mail: stadtwerke@dvv-dessau.de.

In den letzten Tagen habe ich eine sehr gute Werbung der Firma Elektro Peters in der Kavalierstraße gesehen, die mich eigentlich erst auf die Idee brachte diesen Artikel zu schreiben.

Frau Lange, die Geschäftsinhaberin, wirbt auf einer Tafel:

Alles was Sie bei Karstadt bekommen hätten, können Sie auch bei mir bekommen!

Ich finde, dass sollten Sie unbedingt wissen!

Ich hoffe, dass das Jahr 2021 für Sie trotz Dauer- Corona persönlich und gesund zu Ende geht und wünsche Ihnen für 2022, dass Sie gesund bleiben oder werden und dass all Ihre Wünsche in Erfüllung gehen.

Hans-Georg Otto

Mitglied Pro Dessau-Roßlau

 

Zum Haushalt und den Sitzungen

Bei Erscheinen dieses Artikels sind die Planungsrunden der Ausschüsse für den kommunalen Haushalt 2022 gelaufen und die finalen Zahlen durch den Stadtrat beschlossen worden. In Summe wurde ein Paket geschnürt, welches neben dem regulären Tagesgeschäft der Verwaltung auch zahlreiche infrastrukturelle Investitionen im Sinne der Bürger berücksichtigt.

Von besonderem Interesse für unsere Fraktion war in diesem Jahr die Zukunftsfähigkeit unserer Stadtverwaltung im Hinblick auf die technische Ausstattung. Eine Kommune als moderner Arbeitgeber muss seinen Angestellten und Bediensteten leistungsfähige Rechentechnik zur Verfügung stellen können. Derzeit sind jedoch mehr als die Hälfte aller PC-Arbeitsplätze der Stadtverwaltung älter als fünf Jahre. Dank unseres Antrags wurden für 2022 zusätzliche Mittel bereitgestellt, um der Überalterung der Computer entgegenzuwirken. Darüber hinaus freut es uns zu hören, dass gerade angesichts der immer häufiger auftretenden Cyberangriffe auch entsprechende Vorkehrungen bei Servertechnik und Sicherheit getätigt werden.

Angesichts der pandemischen Lage finden viele kommunale Sitzungen entweder als Videokonferenz oder als Hybridveranstaltungen mit erhöhten Sicherheitsvorkehrungen statt. Sollten Sie nicht die Möglichkeit haben, persönlich als Gast beizuwohnen, können Sie uns gern im Vorfeld kontaktieren und wir bringen Ihre Anliegen in die Sitzungen ein.

Ich wünsche Ihnen ebenfalls besinnliche und gesunde Feiertage und einen erfolgreichen Start ins neue Jahr.

Thomas Picek
Fraktionsvorsitzender und Stadtratsmitglied
Pro Dessau-Roßlau

 

Fraktion Pro Dessau-Roßlau
Poststraße 6
06844 Dessau-Roßlau

Tel.:                        0340 / 850 79 29
Fax:                        0340 / 850 79 34

Mail:                       info@prodessau.de
Web:                      www.prodessau.de

                         @prodessaurosslau
                         @prodessaurosslau
                         @pro_de_ro

 

 

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar