pro dessau-roßlau

August 2023

 

Kleiner Rückblick

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich hoffe, Sie hatten alle ein paar erholsame Sommertage bei einem kühlen Getränk auf dem Balkon, in einem unserer schönen Restaurants oder fernab der Heimat.

Die letzten Wochen vor der Sommerpause hat unsere Fraktion genutzt, in den Dialog mit unseren Beigeordneten zu treten und einen Rückblick und auch Ausblick auf die kommenden Leuchtturmprojekte und wichtigsten Richtungsweisungen zu geben. So haben wir mit Frau Lohde über die strategische Ausrichtung der Bauaktivitäten in der Stadt in Verbindung mit der Bundesgartenschau 2035 geredet. Herr Ulbrich gab uns Einblicke in die geplanten Digitalisierungsprojekte wie der e-Akte und der elektronischen Fahrzeuganmeldung. Herr Horvath wiederum erläuterte die allgegenwärtigen Herausforderungen des Personalamtes bei der Besetzung offener Stellen und diskutierte mit uns, wie sich die Stadtverwaltung als attraktiver Arbeitgeber positionieren sollte. Im September folgt ein Gespräch mit Frau Hachmann zu Ausblicken innerhalb Ihres Dezernats für Soziales, Bildung, Jugend und Senioren. Die Erkenntnisse und kritischen Diskussionen nehmen wir gern als Impuls für unsere Arbeit im Herbst mit.

Während der Ferien wurde in der Friedensschule in Ziebigk fleißig gewerkelt, um den Hallenboden bundesligagerecht für die Dessau Volleys herzurichten. Wir freuen uns, dass dank unserer Beschlussvorlage und der breiten Unterstützung im Stadtrat und in der Öffentlichkeit die Saison für die Jungs erfolgreich starten kann. Ich bin gespannt auf die Spiele der nächsten Wochen und Monate.

Im Laufe der letzten Wochen sammelten wir zahlreiche Ideen, welche wir unter anderem im Herbst in die Haushaltsdiskussionen einbringen werden.

Thomas Picek

Stadtrat und Fraktionsvorsitz
Pro Dessau-Roßlau

Was bewegt uns?

Folgende Themen werden von uns als Fraktion Pro Dessau-Roßlau nach der Sommerpause als priorisiert angesehen:

  • Zustand der Zerbster Brücke in Roßlau
  • Standort der Regenbogenschule in der Bernburger Straße oder: Wie wird nach dem Widerspruch des OB weiterverfahren?
  • Abnehmende Schülerzahl des Walter-Gropius-Gymnasiums
  • Bundesgartenschau 2035

 

Ganz schön was los in Dessau-Roßlau

Man könnte ja meinen, dass die Doppelstadt in den Sommermonaten im Urlaubsmodus verharrte. Aber sieht man sich in der Stadt um, ist das Gegenteil der Fall. Die Antoinettenstraße ist fertig und erhält nur noch eine neue Straßenbeleuchtung. Der Ausbau der Mannheimer Straße neigt sich dem Ende. Hier finden letzte Installationsarbeiten statt. Dafür begannen Anfang August die Umbauarbeiten in und um die Johannisstraße.

Und auch im kulturellen Bereich Dessau-Roßlaus bewegt sich so einiges. Live Musik auf der Bühne in der Zerbster Straße und Menschen, die dazu den Abend in der Sommerlounge oder der Gastronomie geniessen. Im „Shamrock“ steht ein Tierarzt auf der Bühne und singt. Im Naturbad Mosigkau findet das Fischerstechen statt, im Tierpark wird das Sommerkino angeboten und Roßlau lädt zum Schifferfest. Das sind natürlich nur ein paar Beispiele. Sie zeigen aber, dass sich die allgemeine Meinung, in Dessau-Roßlau sei nichts los, nicht bestätigt. Natürlich gibt es immer Luft nach oben, aber ich denke, die Stadt hier ist auf einem guten Weg.

Hinzu kommt die Nachricht, dass ein positiver Trend in Bezug auf Touristenzahlen und Übernachtungen in Dessau-Roßlau zu verzeichnen ist.

Dessau-Roßlau ist doch gar nicht so behäbig, wie manch einer denkt.

Marco Egelkraut

Stadtrat Pro Dessau-Roßlau

Fraktion Pro Dessau-Roßlau
Poststraße 6
06844 Dessau-Roßlau

Tel.:                        0340 / 850 79 29
Fax:                        0340 / 850 79 34

Mail:                       info@prodessau.de
Web:                      www.prodessau.de

                         @prodessaurosslau
                         @prodessaurosslau
                         @pro_de_ro